Mit der Klasse ins Museum

Bei den Schul-Zeitreisen bereitet sich eine ganz Schulklasse im Unterricht auf die Generationen-Begegnung im StiftsMuseum vor. Das Museum sorgt für die älteren Gesprächspartner. In Gruppen dreht sich dann alles um das Thema der Zeitreise.

Im Dezember 2019 gab es eine Schul-Zeitreise unter der Überschrift Nikolaus. Die Schülerinnen und Schüler der Abiturklasse des Stiftsgymnasiums Xanten befragten die Seniorinnen und Senioren nach ihren Erfahrungen und Erinnerungen und verglichen diese mit ihren eigenen Nikolaus-Erlebnissen. Das Projekt war Bestandteil eines Kunstkurses, der sich mit dem Leben und der Kunst der französisch-amerikanischen Künstlerin Louise Bourgeois auseinandersetzte. Die Jugendlichen erstellten im Anschluss an die Gespräche mit den Senioren sogar Modelle für eigene Kunstwerke.

Im Februar 2020 fand eine Schul-Zeitreise zum Thema Schreiben statt: "Vom Federkiel zum Handydaumen". Eine 11er-Klasse des Xantener Berufskollegs Pegida-Haus beschäftigte sich mit Materialien und Werkzeugen aus den Anfängen der Schrift, schaute sich unter fachlicher Anleitung die Handschriften im Museum an und probierte schließlich gemeinsam mit den ältereren Teilnehmerinnen und Teilnehmer eigenhändiges Schreiben mit Gänsekiel und Federhalter. Klares Fazit von Jung und Alt: Handschrift ist alles andere als out. Besondere Botschaften schreibt man wie eh und je mit der Hand, Alltägliches lieber mit Handy oder Rechner.

 

Bei Interesse an einer Schul-Zeitreise bitte im Museum anrufen: 02801.98778-14 oder E-Mail an Elisabeth Maas schicken.